BIO Aprikosenkernöl nativ 100ml - elmas.bio
BIO Aprikosenkernöl nativ 100ml - elmas.bio
BIO Aprikosenkernöl nativ 100ml - elmas.bio
BIO Aprikosenkernöl nativ 100ml - elmas.bio
  • Load image into Gallery viewer, BIO Aprikosenkernöl nativ 100ml - elmas.bio
  • Load image into Gallery viewer, BIO Aprikosenkernöl nativ 100ml - elmas.bio
  • Load image into Gallery viewer, BIO Aprikosenkernöl nativ 100ml - elmas.bio
  • Load image into Gallery viewer, BIO Aprikosenkernöl nativ 100ml - elmas.bio

BIO Aprikosenkernöl nativ 100ml

Tax included. Shipping calculated at checkout.

 

Bio Aprikosenkernöl nativ 100ml
Herkunft: Türkei
Produktion: Deutschland


100 % reines BIO-Aprikosenkernöl  Deutschland zertifiziert, Schonend kaltgepresst
Laboranalyse und Produktionsort: Deutschland
Herkunftsland der Saat: Türkei

Aus kontrolliert ökologischer Landwirtschaft (DE-ÖKO-001)

Unser Aprikosenkernöl wird Mühlenfrisch kalt gepresst aus den aromatischen Kernen vollreifer Aprikosen. So bleiben wertvolle Inhaltsstoffe und der Sorten typische Geschmack besonders gut erhalten. Aprikosenkernöl begleitet die Speisen mit einem milden Duft und Geschmack nach Mandeln und Marzipan. Es verleiht nicht nur Süßspeisen, sondern auch Salatsoßen eine köstliche Note!

Ölgewinnung: Zur Ölgewinnung werden ausschließlich die Samen der Kerne reifer Früchte verwendet, die ca. 13% Öl enthalten. Zuerst wird das Fruchtfleisch entfernt, die Kerne gewaschen und gespalten. Danach wird der Samen von der harten Kernschale getrennt und getrocknet. Die Ölgewinnung geschieht i. d. R. durch kalte Pressung der Samen und anschließender Filtration.

Verwendung in der Pharmazie und Medizin:
Die Anwendungen von Aprikosensamenöl in der Pharmazie und Medizin sind vielfältig. Aprikosensamenöl wird generell in Rezepturen zur Behandlung von Hautkrankheiten verwendet, die eine Dehydration zur Folge haben. Aufgrund seines relativ hohen Gehalts an Pangamsäure, die die Sauerstoffversorgung der Zellen anregen soll, wird Aprikosenkernöl als Antimigränemittel eingesetzt. Die Pangamsäure soll in der Lage sein, die Folgen von Sauerstoffmangel, wie z. B. Müdigkeit und Antriebslosigkeit, mildern zu können. Ferner wird Aprikosenkernöl zur therapeutischen Unterstützung bei Angina pectoris und diversen Leberschäden eingesetzt. Ebenso wird Aprikosenkernöl, insbesondere im Iran, als besonders mildes Laxans eingesetzt. (Hunnius 1998, S. 1461; Kirst, Buchbauer, Klausberger 2008, S. 54 – 55; Filsoof et al. 1976)

Verwendung in der Kosmetik:
Öl- und Linolsäure sind die hauptsächlichen Bestandteile des Fettsäurespektrums von Aprikosenkernöl. Aufgrund dessen, und aufgrund seiner mild hautpflegenden, wenig fettenden Eigenschaften, seines guten Verteilungsvermögens auf der Haut und seiner besonderen Eigenschaft schnell in die Haut einzuziehen, ist es eine sehr gute Grundlage für Cremes, Lotionen und Salben und wird insbesondere zur Pflege reifer, alternder und empfindlicher Haut eingesetzt.
Es werden ihm folgende Wirkungen nachgesagt: Festigung des Gewebes, Aktivierung des Stoffwechsels in der Haut, Unterstützung der Zellerneuerung, Speicherung der Feuchtigkeit in der Haut, Beruhigung irritierter Haut, Pflegende Eigenschaften bei schuppiger und rissiger Haut, Antibakterielle Wirkung, Auffrischung von blasser, fahler, grauer Haut. Es wird deswegen insbesondere in Anticellulitepräparaten, Fußcremes zur Behandlung von rissiger Hornhaut, Antischuppenshampoos, Antifaltenpräparaten (insbesondere Augenfaltenpräparaten), Sonnenpflegeprodukten, Babypflegeprodukten, Massageölen und Präparaten zur Behandlung und Pflege von empfindlicher, entzündeter, rissiger Haut eingesetzt. (Hager 1978, S. 942; Löw 2003, S. 117)

Verwendung in der Küche:
Aprikosenkernöl eignet sich besonders gut für die Herstellung von Dessertsaucen oder Desserts wie Panna Cotta. Auch Sandkuchen, Zitronenkuchen und Marmorkuchen können damit hergezaubert werden.

Aufbewahrung:
Bitte Lichtgeschützt an einem kühlen und trockenen Ort lagern!